An der Venus 2017 haben wir uns einen ganz speziellen Gast vorgeladen. Den Hans Werner von den NRW Studios und seine liebe Frau Gaby. An der Venus präsentierte Hans Werner uns das neue Projekt von Magmafilm „Mein Fickschlitten“. Ein knallig pink bemalter, alter DDR-Wohnwagen in dem jetzt heisse Pornoszenen gefilmt werden. Das weckte natürlich unser Interesse!

Bild: Magmafilm
Bild: Mein Fickschlitten by Magmafilm

 

Also lieber Hans Werner, du machst ja den Fickschlitten. Erstmal zu deiner Person, oder besser gesagt zu euch zweien, was macht ihr, woher kommt ihr und für wen arbeitet ihr so?

Also man nennt uns landläufig die Pornofamilie aus Nordrheinwestfalen, deshalb weil unsere gesamte Familie produziert. Ich mach Kamera, meine Frau macht das Casting und die Fotos, meine Tochter macht auch Kamera und Maske und so weiter. Bei uns kommt alles aus einem Haus.

Bild: NRW-Studios, Die Pornofamilie aus Nordrheinwestfalen
Bild: Hans Werner und seine Frau Gaby

Wo und wie habt ihr den Fickschlitten gefunden?

Naja, diese Formate gibt es ja schon länger. Es gibt in Amerika z.B. den „Gang Bus“ und hier in Deutschland gab’s auch irgendwas, ich hab das grade vergessen. Und dann haben wir gedacht, wir machen auch mal was in der Richtung. Aber nicht einfach so’n Auto sondern das muss so’n Eyecatcher sein. Und bei der Idee zu diesem Fickschlitten hatte ich diese lila Farbe im Kopf und das haben wir dann auch gnadenlos durchgezogen und auch durchgeplant bis ins Interieur, bis ins letzte Detail. Sogar die Toilettenrolle hat eine lila Abdeckung, frisch gestrickt!

 

Wusste der Verkäufer was aus dem alten Wohnmobil wird?

Ich hab‘s ihm in einem sogenannten Treatment ein bisschen nahegelegt was wir mit dem Mobil vorhaben. Aber wenn dann so die Rückfragen ankommen: “Wie kommt’s? Wie geht’s?“ dann kann man das natürlich schlecht vermitteln. Aber ich denke mal, dass das was rausgekommen ist, alle Leute beglückt hat.

 

Ist der Wagen denn auch beim Strassenverkehrsamt angemeldet? Ich nehme mal an, ihr fahrt immerhin damit rum. Nicht?

Das Wohnmobil namens Fickschlitten ist tatsächlich angemeldet und hat sogar ein TÜV und ein Prüfsiegel. Lange Strecken würd ich jetzt nicht damit fahren aber wir sind ja auch eigentlich eher im „Nahverkehr“ tätig. (Lacht)

 

Was meinten die Leute vom Strassenverkehrsamt zum Fickschlitten?

(Lacht) Na, denen ist die Farbe eigentlich egal. Nur wenn wir durch die Strassen fahren, dann haben wir natürlich das Schild mit dem Logo „Mein Fickschlitten“.

 

Dann hattet ihr das Schild bei der Anmeldung beim Strassenverkehrsamt auch schon drauf?

JAJA! Und bei jeder Ampel komm ich mal irrtümlich an die Hupe, das heisst tausend Köpfe drehen sich um, gucken, staunen und freuen sich.

 

Was sind die Vorzüge darin zu drehen und was sind die Vorzüge von einem mobilen Drehort?

Die Vorzüge sind, dass der Protagonist, also in diesem Fall der gute alte Reinhard, der fährt über Land, sieht die Mädels irgendwo und fragt dann mal ganz höflich, ob er sie zum „Geschlechtsverkehr“ einladen kann.

 

Was gibt es über Reinhard zu erzählen der den Fickschlitten fährt?

Also Reinhard ist eigentlich ein alter Hase im Geschäft. Dass er ein guter Pornodarsteller ist, das weiss man. Es gibt zwar auch viele andere, aber er ist halt einfach verbal eine absolute Eins. Also er wird eigentlich mit jeder Situation fertig, selbst wenn ein Mädel mal übertölpelt ist, findet er immer doch eine charmante Art sie zu fragen, ob sie den Schlüpfer auszieht.

 

Gab es denn auch schon mal Pannen. Also ich meine beim Ficken nicht beim Schlitten?

Also die einzige Panne war, dass der Schlitten mal `ne leere Batterie hatte. Aber ansonsten alles gut, da ist ein grosses Bett drin und da sind sehr gute Federn drin. Und das Auto geht mit den Fickbewegungen mit.

Demnach ist also auch der Schlitten gut gefedert nicht nur das Bett (lacht).

 Also keine Klagen wegen zu engen Räumlichkeiten?

Nein! Überhaupt nicht.

 

Was macht der Fickschlitten wenn er gerade nicht in Fahrt ist?

Der Fickschlitten schläft gerade. In unserem Studio hat er einen grossen Parkplatz. Da haben wir ihn eingemottet und geben ihm alle zwei Wochen mal frischen Strom für die Batterie und ansonsten geht’s ja bald weiter!

 

Und wie sieht die Zukunft aus für den Fickschlitten? Kriegen wir noch mehr Filme zu sehen?

In Grunde genommen entscheiden das nicht wir, sondern schlussendlich entscheidet  der Zuschauer ob ihm das nun gefällt. Wir legen absolut grossen Wert drauf, dass da nicht nur gevögelt wird, sondern das die Comedy , der Spass, einen sehr grossen Anteil hat. Weil das im Pornofilm gevögelt wird, das weiss jeder und die Leute wollen auch mal lachen, oder?

Bestimmt!

 

Wie seid ihr eigentlich auf „Mein Fickschlitten“ gekommen?

Das ist so `ne Landläufige Bezeichnung. Früher hatte man ja als jugendlicher so ein grosses Auto und da haben die Leute immer gesagt: „Geht’s nicht auch ein bisschen kleiner, das sieht ja aus wie ein Fickschlitten. Hast du vielleicht einen kleinen Pimmel damit du so’n grosses Auto brauchst?“ Und da ist der Begriff her gekommen.

 

Hast du sonst noch was zu sagen lieber Hans Werner?

Ne, eigentlich nicht. Sonst ist alles gut. Ehhh… ich freu micht jetzt auf einen Kaffee und ich wünsch euch jetzt alles Gute für eure neue Plattform sex.ch. Wir werden das auf jeden Fall unterstützen.

Wir danken euch!

 

Wer das filmische Meisterwerk namens „Mein Fickschlitten“ auf DVD sehen möchte, kann seine Bestelleung hier aufgeben. (Weiterleitung Orgazmik)

Xynolier
  • 5 Posts
  • 0 Kommentare

Mein Name ist Xynolier und ich gebe die etwas anderen Töne von mir. Ich führe gerne Interviews mit branchenführenden Geschäftsleuten der Porno- und Erotikindustrie sowie mit Darstellerinnen und Darstellern. Kontaktdaten gebe ich euch aber keine ;-) !
Ich durchleuchte die Pornoindustrie für euch und gucke mal hinter die versteckte Fassade. Ein Einblick lohnt sich.

Wer lust auf ein Interview hat, darf mich unter der Mailadresse [email protected] jederzeit anschreiben.