Durchsuche die Sexy News

Linda Lovelace: R.I.P. 02

Geschrieben von a2a. Veröffentlicht in Sexy News

Frau Lovelace der Schluck Star aus dem Klassiker "Deep Throat", ominöse Hunde Liebhaberin (!) und militante Anti-Porno -Autorin in den 80er Jahren (mit Büchern wie "Ordeal") ist in Los Angeles mit ihrem Auto tödlich verunglückt – durch Selbstverschulden. Also keine Verschwörungstheorien bitte! Es gehen Gerüchte um, dass sie schwer behaarten italienischen Produzenten (welche u.a. "Deep Throat" mit finanzierten) mit ihrem "ich-wurde-dazu-gezwungen" Genörgel schwer auf die Nerven ging...
Write comment (0 Comments)

Beate Uhse ist gestorben

Geschrieben von a2a. Veröffentlicht in Sexy News

Sie starb im Alter von 81 Jahren an einer Lungenentzündung in einem Spital in der Schweiz. Beate Uhse gilt als Pionierin in der Erotikbranche. Mit ihrem seriösen und glaubwürdigen Auftreten gelang es ihr, die Branche aus der Schmuddelecke heraus zu holen und an Öffentlichkeit und die Börse zu bringen. Beate Uhse wurde bereits in aller Stille im engsten Familienkreis beigesetzt.
Write comment (0 Comments)

Aus PUZZY POWER wird INNOCENT PICTURES

Geschrieben von a2a. Veröffentlicht in Sexy News

Die Dänische Sexfilm Produktionsfirma PUZZY POWER, welche bekanntlich ein Ableger von Lars von Trier’s Zentropa ist, nennt sich neuerdings INNOCENT PICTURES. Der erste Film, welcher dieses Jahr produziert werden soll, ist gerade in die Pre-Produktion gegangen und heisst DONNA MOBILE. Inspiriert von Verdi’s Ricoletto Operette geht es um eine Art von menschlichem Chamäleon, welches sich je nach Umgebung in eine andere Sex besessene Frau und dem dazugehörigen Rollenspiel verwandelt. Das Casting fand kürzlich in London statt und sage und schreibe 600 Schauspieler (nicht nur aus der Sexbranche, auch aus dem TV & Film Business) haben sich gemeldet. Drehbeginn ist voraussichtlich diesen Herbst 01.
Write comment (0 Comments)

Pr

Geschrieben von a2a. Veröffentlicht in Sexy News

Die französische Regierung hat angedroht, dass sie die Gelder für die Instandhaltung des altehrwürdigen Casino Royale in Cannnes streichen werden, wenn weiterhin dort die Gala Veranstaltung des Hot D’Or stattfindet. Somit dürften viele Gäste bei der diesjährigen Preisvergabe einen etwas längeren Anreiseweg in Kauf nehmen (mind. 1 1/2 Stunden pro Strecke). Die Organisatoren haben nämlich geeignete Räumlichkeiten etwas ausserhalb von Cannes entdeckt. Ob es Sammelbusse geben wird steht noch offen, aber schnelle Cabriolet Sportwagen mit Beifahrerinnen, welche nicht zu grosse Ohren besitzen, dürften ja schnell am Ziel ankommen – weniger Reibungswiderstand.
Write comment (0 Comments)